Spielberichte Saison 2018/19

SV Immenried – SV Haslach 2:3 (1:1)                                                 SV Immenried II – SV Haslach II 0:4 (0:2)

Team II kam als Tabellenführer nach Immenried und war trotz einiger Personalsorgen gut aufgestellt für das Duell. Schnell sah man, das in einem tempoarmen Spiel der Wind durchaus eine Rolle spielen konnte, der aufkommende Sturm lies einige Bälle nach rechts ins Seitenaus fliegen.

 

Durch eine starke Einzelaktion und mit dem Abschluß von Lothar Matthäus aus der Distanz konnte Gabriel gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen setzen. Nach der Führung verwaltete Haslach viel und kam nicht mehr in die gefährliche Zone. Zimmermann nutze eine Unachtsamkeit der Immenrieder Hintermannschaft kurz vor der Pause zum 0-2 aus und brachte Haslach auf die Siegerstraße.

 

In einer ereignisarmen zweiten Halbzeit konnten sich nochmals Gabriel und der erneut souverän von der Bank spielende Hengge noch in die Torschützenliste eintragen und der Haslach II nimmt gekonnt und überlegen die 3 Punkte nach Hause mit.

 

Für den SV H in Team II Spielten: L.Ortwein, N.Heller, B.Ray, M.Sprenger, K.Eggerl, S.Gabriel, D.Kloos, P.Rudolph, A.Madlener , A.Vogler, A.Rädler, P.Zimmermann, B. Thomas, J.Hengge

 

Team I kam schwer aus den Startlöchern gegen gut stehende Gastgeber aus Immenried. Ein durch den Wind beglückter Schuß konnte den starken J.Kraft unglücklich überwinden und man musste einem Rückstand hinterher laufen. M.Galbusera konnte vor der Pause in Min 43 zu einem guten Zeitpunkt ausgleichen. Nach der Halbzeit dasselbe Bild und prompt lag man wieder 2-1 zurück. Mit viel willen und Kampf gelang Haslach noch der Ausgleich durch Pfleghar. Und kurz vor Schluss markierte Torjäger Galbusera sogar noch den umjubelten Siegtreffer. Beide Teams nehmen somit die volle Punktzahl aus Immenried mit.

 

Für SV H I im Einsatz: J.Kraft, D.Sturm, D.Steidle, C.Altherr, F.Rettenmaier, , B.Brutscher, J.Pfleghar, F.Kraft, C.Duller, P.Bosio, M.Galbusera,

 

SV Haslach II – Kleinhaslach II  4-0  (2-0)                                            SV Haslach I – Kleinhaslach I  4-1  (2-1)

Team II begann mit einigen Unsicherheiten, hatte aber mehr vom Spiel. Erst mit dem 1-0 durch M.Staudacher, wurden die Haslacher sicherer und konnten noch vor der Pause durch einen Strafstoß von P.Rudolph auf 2-0 erhöhen. Nach der Pause ließen überlegene Haslacher ein Dutzend Chancen liegen und vergaben gute Möglichkeiten, somit konnte Kleinhaslach immer wieder ein wenig Druck ausüben, da die Partie noch nicht entschieden war. Aber Rudolph mit weiteren zwei Treffern markierte den Endstand.

 

Team I konnte gleich zu Beginn durch J.Pfleghar auf 1-0 stellen. Durch einen 11m von M.Amann erhöhte man auf 2-0, hatte anschließend aber Probleme den Sack schon in der ersten Halbzeit zu zu machen und ließ ein Gegentor aus heiterem Himmel noch vor der Pause zu. Richtung Ende vom Spiel, das aufgrund des Ergebnisses bis dahin natürlich noch spannend war, konnten Rettenmeier und Galbusera aber einen verdienten Endstand herstellen.

 

Für den SV H in Team II Spielten: J.Kraft, L.Ortwein, N.Heller, A.Madlener, M.Sprenger, M.Staudacher, B.Ray, D.Kloos, P.Rudolph, B.Thomas, F.Gravina, J.Hengge, P.Schindele und T.Geyer

 

Für SV H I im Einsatz: M.Schneider, D.Sturm, D.Steidle, C.Altherr, F.Rettenmeier, C.Duller, B.Brutscher, J.Pfleghar, F.Kraft, M.Amann, P.Bosio, N.Heine, M.Jaud, M.Galbusera, und F.Poschenrieder

 

SV Amtzell II – SV Haslach II  1-3 (1-1)                                               SV Amtzell I  -  SV Haslach I  3-0 (2-0)

Zum Lokalderby, nach etlichen Jahren mal wieder in einem Pflichtspiel, waren die Rahmenbedingungen nahezu perfekt. Der SV Amtzell feiert 70 jähriges Jubiläum, die Weissweiler 11, mit Ex-Profis aus Mönchengladbach, bestreitet zum Frühschoppen um 10:30 Uhr, gegen Legenden des SV Amtzell ein wunderbares Spiel, bei perfektem Zuschauer Wetter und zusätzlich finden anschließend noch die Spiele der ersten und zweiten Mannschaften statt.

 

Viele Bekannte, Freunde, Schulkameraden usw. trafen an diesem Tag aufeinander, somit war es mit Sicherheit für alle Beteiligten das Spiel 2018.

 

 

 

Haslach II machte es dabei sehr gut vor und ging hoch motiviert in diese Partie. Mit viel Ballbesitz und immer wieder guten Vorstößen zeigte das Team II an diesem Tag, das der Sieg nur über Haslach gehen kann. Ortwein und Madlener vergaben allerdings zu Beginn sehr gute Tormöglichkeiten, wodurch eine frühe Führung leider verpasst wurde. Wie im Fußball üblich, bekam der SV H mit quasi dem ersten Torschuß der Gastgeber in der 35. Min. die Quittung für das fahrlässige vergeben der Torchancen und lag mit 1-0 zurück.

 

Am Spielfeldrand standen auch schon bei diesem Spiel der Reserve Mannschaften sehr viele Zuschauer, unter anderem der Ultra-Typ:

 

pöbelnd bei jeder Aktion, gegen den Schiedsrichter, gegen alle gegnerischen Spieler, aber auch gegen die eigenen Spieler, das Wetter ist doch zu heiß und der Weg zum Bier holen ist auch zu weit weg. Einfach dagegen sein, das ist gut… Aber solche Typen bringen Stimmung und diese gehören zum Kreisliga Fußball !

 

Oder auch, weil ich gerade einen Lauf hab, die ganzen Mütter und Spielerfrauen und Freundinnen : sehen fast keine Minute vom Spiel sind aber immer da und sorgen an der Kuchen Theke für Umsatz, auch solche Typen braucht der Sportplatz.

 

Dann nicht zu vergessen, der wie steht es Typ: kommt immer zu spät zum Anpfiff und fragt andauernd, wer denn nun alles mitspielt, das sieht er selbst ja nicht, weil er andauernd am Handy hängt und komplett abwesend ist.

 

Eine große Rolle nimmt auch dieser Typ ein: der dynamische Rentner am Eck: Gibt jedem und immer allen Anweisungen wie Jürgen Klopp und zeigt hier mehr Einsatz als die meisten Spieler auf dem Feld.

 

Eine der nicht zu vergessenden Typen der Zuschauer ist die Härle Export Gold Runde: diese Lästert über jegliche Aktionen der Spieler, wissen natürlich alles besser und hätten auch selber früher alles viel besser und mit mehr Einsatz gemacht. Früher alle in der Schwarzwald-Bodensee-Liga , sowie im UI-Cup aktiv.

 

Ein paar andere Typen wie den Alleinsteher, der meistens zwischen Tor und angrenzendem Wald Stück , zwischen Eckfahne und Außenlinie das Spiel in Ruhe genießt, lassen wir hier mal Weg.

 

Was ich/wir eigentlich damit sagen wollen, ist: vielen Dank an alle Typen von Zuschauern, jeder einzelne der Sonntags zum Kreisliga Fußball kommt, macht unser wunderbares Spiel so toll und macht alles aus, das wir brauchen um schöne Fußballtage zu haben.

 

Nun aber noch kurz weiter zum Spiel der zweiten Mannschaft. Haslach II war sich nach dem unglücklichen Eckball Gegentores seiner Stärken weiterhin bewusst und spielte überlegen weiter. Nur vier Minuten nach dem Rückschlag konnte Lokalmatador A.Madlener nach gelungener Aktion, auf Pass von ebenfalls Lokalmatador M.Staudacher schon ausgleichen. In der zweiten Halbzeit rettete für Amtzell II erst Pfosten , dann Latte, M.Leitner und S.Gabriel hatten aber Pech. Erst der eingewechselte T.Geyer konnte mit einem Doppelschlag am Ende der Partie das Endergebnis auf 1-3 stellen.

 

Team I aus Haslach wollte selbstverständlich auch Punkte aus Amtzell mitnehmen und es der zweiten Mannschaft gleich tun. Aber bereits nach 14 Minuten stand es 0-2 aus Haslacher Sicht. Die Truppe aus Amtzell war an diesem heißen Sonntag meist überlegen und ließ wenig zu. M.Galbusera mit einem Lattenknaller konnte beinahe vor der Halbzeit auf 1-2 stellen. Wer weiß, wie es mit diesem Ergebnis nach der Pause weitergegangen wäre. Wir werden es nie erfahren. Auch nach der Halbzeit das ähnliche Bild. Haslach bemüht, und Amtzell lässt nichts zu. In der 73. Minute wurde das 0-3 aus Haslacher Sicht erzielt und somit keine Siegchance mehr.

 

 

 

Für Team I das nun zwei Spiele in Folge kein Tor erzielen konnte und zwei Niederlagen hinnehmen musste, heißt es Kopf hoch und kommenden Sonntag, zum ersten Heimspiel gg. Kleinhaslach alles wieder rein zu werfen um nicht jetzt schon den Anschluß nach Oben zu verlieren. Team II noch ohne Niederlage spielt auch am Sonntag zu hause. Wie üblich 13:15 Uhr und 15:00 Uhr Anstoß.

 

 

 

Team II trat mit J.Kraft, L.Ortwein, N.Heller, M.Sprenger, B.Ray, M.Staudacher, R.Hänsler, S.Gabriel, B.Thomas, A.Madlener, N.Heine, J.Hengge, M.Leitner und P.Schindele an.

 

Team I mit: M.Schneider, D.Sturm, D.Steidle, M.Jaud, M.Galbusera, B.Brutscher, P.Zimmermann, F.Kraft, M.Amann, F.Poschenrieder, C.Duller, C.Altherr, F.Rettenmaier und J.Pfleghar

 

SV Waltershofen – SV Haslach 2:2 (2:1)                                            SV Waltershofen II – SV Haslach II 4:0 (3:0)

Team II musste mit einigen Ausfällen personell geschwächt antreten und somit war auch die Startaufstellung eher ein Kompromiss, da sich ein paar Spieler auf Positionen wiederfanden, die nicht die angestammten waren. In der ersten Szene musste man auch schon den 0-1 Rückstand hinnehmen und der SV H brauchte eine Weile um ins eigene Spiel zu finden. Über Jaud und Straub im Mittelfeld konnte anschließend die Ordnung hergestellt werden und man hatte bessere Spielanteile. Leider nach einem Eckball der nächste Rückschlag und das 0-2 aus Haslacher Sicht. Durch Rudolph wurde vor der Halbzeit auf 1-2 verkürzt. Haslach zeigte in der zweiten Hälfte dann womöglich durch diesen Treffer ein ganz anderes Gesicht und überzeugte fast die ganzen 45 Minuten. Allerdings spiegelte sich dies nicht im Ergebnis wieder. Janik Hengge konnte in seinem ersten Spiel das 2-2 noch erzielen und man teilte sich die Punkte in Waltershofen. Mit 4 Punkten aus den ersten zwei Spielen kann man leben.

 

Team I hatte gleich zu Beginn enorme Probleme und wurde von den Gastgebern überrannt - man lag nach 30 Minuten mit 0-3 zurück. Verlor aufgrund von Verletzung auch noch B.Brutscher und konnte womöglich noch zufrieden sein, dass es am Ende eine 0-4 Niederlage gab.

 

 

 

Kommende Woche werden beide Mannschaften total gefordert werden und müssen im Derby gegen den SV Amtzell wieder überzeugender Fußball spielen.

 

 

 

Für den SV H in Team II Spielten: P.Schindele, L.Ortwein, N.Heller, A.Madlener, M.Hänsler, P.Straub, J.Hengge, M.Jaud, B.Ray, D.Kloos, P.Rudolph und E.Sauter

 

Für SV H I im Einsatz: M.Schneider, F.Poschenrieder, D.Steidle, C.Altherr, F.Rettenmaier, P.Zimmermann, B.Brutscher, J.Pfleghar, F.Kraft, M.Amann, M.Staudacher, N.Heine, M.Jaud, M.Galbusera, und F.Gravina