Aktuelle Neuigkeiten

Vorbereitungsplan Hinrunde Saison 2017/18

Damen steigen nach einem Jahr Landesliga wieder ab

Die Damen des SVH konnten in der Saison 2016/17 leider nicht an die Erfolge der zurückliegenden Jahre anknüpfen. Dass dies in der Landesliga nicht ohne weiteres möglich sein würde, war allen Beteiligten klar, doch leider musste man speziell in der Rückrunde mit einigen Widrigkeiten kämpfen die letztlich das Landesliga-Aus bedeuteten.

Während man in der Vorrunde noch als einer der besten Aufsteiger solide mithalten konnte, stand die Rückrunde unter keinem guten Zeichen. Völlig überraschend verließ Haslach’s Torjägerin Nicole Heine das Team im Winter. Zwar konnte mit Alina Pischel eine Stürmerin mit ähnlichem Profil gewonnen werden, doch das Zusammenspiel mit Nicole Heine war bereits automatisiert, etwas wofür die neue Haslacher Stürmerin natürlich noch Zeit brauchte. Miriam Schreiber verließ das Team ebenfalls durch einen Wohnortwechsel im Winter, half aber letztlich bei einigen Partien noch aus. Zusätzlich laborierten mit Melanie Wäscher und Leonie Diatta zwei enorm wichtige Stammkräfte an hartnäckigen Verletzungen, die deren Einsätze zwar möglich machten, aber beide Spielerinnen daran hinderten Normalform zu zeigen. Auch der Ausfall von der zweiten Haslacher Stürmerin Sabrina Kastner wog schwer, zu schwer. Zusätzlich belastete das Team die Aussichten auf die Saison 2016/17, meldeten mit Melanie Wäscher, Lena Amann und Ann-Kathrin Heiberger gleich 3 Spielerinnen Ihr fußballerisches Karriereende an. Mit dem Auslandsjahr von Franziska Maier und der noch offenen Situation um Lena Grempel, muss das Team mit 5 Abgängen für die kommende Saison kalkulieren.

Am Ende summierten sich die zu überwindenden Faktoren für den ohnehin kleinen Kader, sodass man am Ende leider den Abstieg hinnehmen musste. Für die neue Spielzeit gibt es viele Herausforderungen die es zu meistern gilt, doch Aufgeben tun die Haslacher Fußballerinnen nicht – niemals!

Endspurt in der Landesliga II

Der SV Haslach befindet sich 6 Spieltage vor Saisonende in der Landesliga 2 auf dem 7. Tabellenplatz. Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigt sich das Team zufrieden, konnte man trotz wechselhafter Ergebnisse ein Aufstiegsjahr absolvieren, das bis zum heutigen Zeitpunkt deutlich macht, dass man in der aktuellen Liga gefordert ist, diesen Forderungen aber zumeist auch durchaus gewachsen ist. Leider konnte man in dieser Spielzeit in 3 Partien jeweilige 2-0 Führungen nicht für sich entscheiden, und musste 2x Remis und eine Niederlage hinnehmen. 

Für die kommenden Spiele gilt es nochmals ans Limit zu gehen und die eigene Leistungsfähigkeit auf die Probe zu stellen. Der Schlussspurt wird einige große Aufgaben bereithalten, denen sich das Team stellen wird. 

Eine weitere große Herausforderung wird die Planung und Vorbereitung der Spielzeit 17/18. Durch einige Veränderungen gilt es den Kader punktuell und zusätzlich in der Tiefe zu stärken um auch für die kommenden Jahre erfolgreichen Damenfußball in Haslach beobachten zu dürfen. 

Wie IMMER freuen wir uns auf jede Herausforderung und freuen uns über jegliche Unterstützung um unsere Ziele zu erreichen. 

Haslacher Fußballdamen kehren nach zwei Jahren in die Regionenliga zurück

Haslach's Fußballerinnen beendeten die Saison 2014/2015 ungeschlagen auf Tabellenplatz 1 der Bezirksliga 1. Gegen die Spvgg Lindau setzte man sich denkbar knapp (1 Punkt Unterschied) durch. Mit 18 Siegen und 2 Unentschieden bei über 100 erzielten Toren belegt man am Ende völlig verdient den 1. Platz und steigt somit direkt in die Regionenliga 6 auf. 


Das Team hat sich über die letzten Jahre viel arbeitet und sich selbst für die Mühen belohnt. Mit viel Freude und Spannung erwartet man nun viele neue Herausforderungen. 


Herzlich Dank an Alle die uns über die Saison hinweg so treu unterstützt haben. Wir freuen uns mit Euch zusammen die neuen Aufgaben anzugehen. 


Viel Spass bei den nachfolgenden Foto's unseres Finalspiels am letzten Spieltag.

Die Hinrunde der Saison 2014/2015 verlief für die Damen des SV Haslach überaus positiv. Nach 9 gespielten Partien musste das Team bisher noch keinen Punkt abgeben. Besonders der Beginn der Saison verlief nach Maß. Mit zum Teil zweistelligen Ergebnissen hätte der Start kaum besser verlaufen können.  Dabei musste man in der kompletten Hinrunde auf Anke Feiner, wichtige Stammkraft in der Haslacher Defensive, verzichten. Dieser Ausfall konnte vor allem durch Marie Diatta aufgefangen werden. Sie übernahm die Position und wuchs von Spiel zu Spiel an der Aufgabe, übernahm einen Löweanteil der Verantwortung. Besonders erwähnenswert ist die mannschaftliche Geschlossenheit die in so manchem Spiel den Unterschied machen sollte. Vor allem die Partie gegen den TSV Schlachters sollte sich zur Geduldsfrage entwickeln. Der Gegner mauerte erfolgreich und versuchte den SVH am Torerfolg zu hindern. Dank Lilli Sprenger konnte aber das spielentscheidende Tor erzielt werden, die Weste blieb auch nach dieser Partie weiß.

Da die Spvgg. Lindau auf eine ebenso fehlerfreie Bilanz zurückblicken kann, überwintert man auf Tabellenposition 2. Der direkte Vergleich konnte wg. schlechter Witterung am letzten Spieltag der Hinrunde nicht durchgeführt werden. Somit wird man im ersten Halbjahr 2015 zwei Mal auf das Team aus Lindau treffen. Doch nicht nur diese Spiele werden wichtig für den SVH sein. Nach dem engen Spiel gegen den TSV Schlachters und einen vermeintlich unterlegenen Gegner, wird das Team aus Haslach weiterhin jeden Gegner ernst nehmen, und sich entsprechend gut und konzentriert vorbereiten. Trotz der schmerzlichen Verluste von Barbara Butscher und Angie Geßler blickt man zur Rückrunde auf einen Kader, mit dem sehr viel möglich ist. Schon heute kann man gespannt sein wie die Rückrunde verlaufen wird. 

Saison 2013/2014 - viel Rückenwind für die kommende Spielzeit!

Das erste Jahr nach dem Abstieg war für die Damen des SV Haslach eine Gleichung mit mehreren Unbekannten. Die Gegner waren weitestgehend unbekannt, kleinere Veränderungen im Kader mussten aufgefangen, neue Spieler integriert werden - die Aufgaben waren vielfältig, doch auf jeden Einzelne freute sich die Truppe die diese Situation als Herausforderung wahrnahm. 

 

Die Sommervorbereitung hatte mit dem Trainingslager am Schluchsee ein besonderes Highlight. Die 2,5 Tage im Schwarzwald dürften noch lange in Erinnerung bleiben. Der Saisonbeginn selbst verlief dann weniger nach Maß. Nur 1 Punkt aus den ersten 4 Spielen und man befand sich erneut im Tabellenkeller. Im Anschluss folgten 5 Siege in Folge, und man konnte im Mittlfeld überwintern. Mit vielen guten Vorsätzen, und einer Vorbereitung die vom gesamten Kader fleißig durchgezogen wurde, begann man die Rückrunde. Trotz besserer Spiele konnte man aber gegen die gleichen Gegner wie in der Vorrunde nicht punkten. Sowohl gegen Lindau, Weiler/Scheidegg und Heimenkirch mussten die Mädels den Platz mit leeren Händen verlassen. 

 

In der Folge befreite sich das Team, erspielte Sieg um Sieg, und musste in den letzten 6 Saisonspielen kein Gegentor mehr hinnehmen! Spielerisch entwickelte sich das Team, wie bereits im Vorjahr, in der Rückrunde nochmals einen Schritt weiter. Auf Position 4 beendete man die erste Saison in der Bezirksliga. Perspektive und Tendenz steigend!

Die Mannschaft verabschiedet sich nun bis August in die Sommerpause um dann auf's Neue anzugreifen! 

 

An alle Zuschauer und Funktionäre geht unser herzlichster Dank. Eure Unterstützung ermöglicht so vieles, hilft uns von Spiel zu Spiel weiter. Bleibt uns treu und verfolgt weiterhin unsere Entwicklung! Danke!

Reaktion auf verpatzten Saisonbeginn geglückt

Das Damen-Team des SV Haslach hat nach einem denkbar schlechten Start (zu Saisonbeginn 1 Punkt aus 4 Spielen) zurück in die Spur gefunden. Nach einem enttäuschenden Beginn folgten nun 3 Siege in Folge bei 13-2 Toren. Wenngleich die Mannschaft erneut mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen hat, konnte man Ergebnisse und Leistungen abrufen die dem eigenen Anspruchsdenken näher kommen. 

Das Spiel gegen den SV Achberg musste bedingt durch das schlechte Wetter abgesagt, bzw. verschoben werden. Gegen die Teams des TSV Schlachters und der SGM Meckenbeuren/Brochenzell/Kehlen möchte man den positiven Trend der vergangenen Wochen fortsetzen, und sich mit einer versöhnlichen Zwischenbilanz in die Winterpause verabschieden. 

Wir hoffen weiterhin auf die fleißige und zahlreiche Unterstützung all derer die uns so fleißig bei Wind und Wetter die Daumen drücken.

Ausblick auf die Saison 2013/14

Die Saison 2012/2013 endete für die Damen des SVH leider im Abstieg. Der Blick und die volle Aufmerksamkeit richtet sich nun jedoch auf die bevorstehende Spielzeit in der Bezirksliga 18. Leider musste man am Ende der letzten Saison jedoch drei Abgänge verzeichnen.

 

B. Butscher wird aufgrund Ihres Studiums nicht mehr im Allgäu sein können, daher die nächste Zeit auch nicht mehr aktiv für den SVH eingreifen. M. Hafen hängt Ihre Fußballschuhe erst Mal an den Nagel. Wir hoffen natürlich sehr, dass diese irgedwann (soll heißen bald) wieder in Kontakt mit Gras kommen werden. Außerdem feierte S. Rädler, die in der Rückrunde der Saison 12/13 extra für uns aus Ihrem „Vorruhestand“ zurückkehrte, Ihren nächsten Abschiedsversuch den wir nur unter Protest hinnehmen. Wir werden Euch drei natürlich auf und neben dem Feld vermissen und hoffen Euch ganz bald wieder auf dem Platz sehen zu dürfen!!

 

Diese drei Verluste werden jedoch durch viele Neuzugänge aufgefangen! Aus der eigenen Jugend rücken gleich 5 Spielerinnen in das Damenteam nach! V. Altherr, C. Holzer, J. Müller, J. Kling und M. Diatta verstärken ab sofort das Damenteam. N.  Garcia Eiroa, die zuletzt für Hergensweiler gespielt hatte, wird sich uns anschließen und für den SVH auf Torejagd gehen! Weiterhin schließt sich uns  L. Grempel an. Lena hat zuvor über viele Jahre für den TSV Schlachters gespielt. Wir  freuen uns wirklich sehr dass Ihr uns ab sofort verstärkt!

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Der Vorbereitungsstart der Damen fällt auf den 03.08.13. Als besonderes Highlight steht ein Trainingslager am Schluchsee auf dem Plan. Vom 06. - 08. September werden wir uns dort auf die Saison 13/14 vorbereiten. Wir freuen uns auf spannende Spiele, neue Gegner, alte Bekannte und viele schöne Momente.

 

zum Vergrößern auf das Bild klicken
zum Vergrößern auf das Bild klicken